Marburger Studientage: Neue Wege für Stadt- und Landgemeinden

Stadt – Land – Kirche

In Stadt und Land vollziehen sich vielfältige Veränderungsprozesse. Globalisierung, Mobilisierung, Migration und weitere Trends führen dazu, dass Menschen nach individueller Lebenssituation zu- und abwandern. Daraus resultiert eine Pluralisierung der Gesellschaft. Orte verlieren ihren traditionellen Charakter und bekommen eine neue Prägung. Von diesen Entwicklungen bleiben christliche Kirchen und Gemeinden nicht unberührt. Ein entsprechender Aufbruch wird vielerorts sichtbar. Gemeinden öffnen sich und wenden sich neu ihren Mitmenschen zu. Kirchliches Leben wird bunter. Gottesdienste und Veranstaltungen verändern ihre Formen. Christen erkennen, dass sie eine Mitverantwortung für ihr Umfeld tragen und engagieren sich zum Wohl ihrer Nachbarn.